Aktuelles

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Vom 18.-.25. Januar feiern wir die Gebetswoche für die Einheit der Christen. In diesem Jahr lautet das Motto: „Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten
(Matthäus 2,2)“. Weitere Informationen zur Gebetswoche finden Sie im Internet auf der Seite der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland) www.oekumene-ack.de.

In Steinbach feiern wir anlässlich der Gebetswoche einen ökumenischen Gottesdienst am
Sonntag, 30.01.2022 um 10.30 Uhr in der kath. St. Jakobuskirche.

Gebetswoche der Christen

Mitteilungen KW 02

hier veröffentlichen wir die Mitteilungen der aktuellen Woche

Schreibblock-3202747_1920 Bild von Dirk Wouters auf Pixabay

FFP2 Maskenpflicht

FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen, auch bei Gottesdiensten

Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Innerhalb geschlossener Räume müssen in der Warn- und den Alarmstufen Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres eine Atemschutzmaske (FFP2 oder eine vergleichbare Maske wie beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken) tragen.

Die bisherige Soll-Vorschrift wurde in eine Muss-Vorschrift überführt. Eine OP bzw. medizinische Maske ist nicht erlaubt.

FFP2 Pixabay License

Januar

Im Januar
365 nagelneue Tage, noch ungelebt.
Zeit, um sie anzufüllen mit dem, was aussteht.
Einmal sich umsehen im Land der Träume.
Manche sind farbenfroh,
andere schon etwas verblasst.
Ich wünsche dir den Mut,
einen Traum auszuwählen,
um ihn in diesem Jahr ins Leben zu holen.
Wie sonst sollten Träume denn wahr werden,
wenn nicht durch uns?
Tina Willms

Wunderkerze Bild von Pexels auf Pixabay

Jahreslosung 2022

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.
Johannes 6,37

Jahreslosung 2022

Aufruf zur 62. Aktion Brot für die Welt

Kindern Zukunft schenken

Für viele Kinder ist in diesem Jahr die Zukunft unsicher geworden – für die Kinder hier, vor allem aber für die Kinder in vielen Ländern des Südens. Sie leiden besonders unter den indirekten Folgen der Pandemie. Seit Ausbruch der Krise fehlt Millionen Kindern die Chance zum Lernen. Sie leiden am Eingesperrtsein, an häuslicher Gewalt. Sie leiden unter großer wirtschaftlicher Not – und Hunger, weil ihren Eltern das Einkommen weggebrochen ist. Und das wird so schnell nicht vorbeigehen – die Folgen von Corona treffen die Ärmsten am längsten und am härtesten.

Brot für die Welt